Fragen zum Nebenjob?

Häufige Fragen und Antworten zu Nebenjobs

Ein Nebenjob ist die Gelegenheit um neben dem Haupteinkommen den Kontostand aufzubessern. Wir beantworten alle Fragen Rund ums Thema Nebenjob.


Was ist ein Nebenjob?
Welche Anstellungsarten gibt es im Nebenjob?
Welche Steuervorteile habe ich beim Nebenjob?
Was ist bei einem Nebenjob neben dem Beruf zu beachten?
Wie viele Nebenjobs darf ich haben?

 

Was ist ein Nebenjob?

Ein Nebenjob ist eine Tätigkeit, welche neben der hauptberuflichen Tätigkeit ausgeübt wird. Eine Nebentätigkeit kann jeder Arbeitnehmer unter Zustimmung des Hauptarbeitgebers ausüben.

 

Welche Anstellungsarten gibt es im Nebenjob?

Die kleinste Festanstellung für einen Nebenjob ist der Minijob oder die “kurzfristige Beschäftigung”. Weitere mögliche Anstellungsarten sind Teilzeit (ggf. in einer schlechteren Steuerklasse) und die freiberufliche/selbständige Tätigkeit.

 

Welche Steuervorteile habe ich beim Nebenjob?

Je nach Anstellungsart der Nebentätigkeit gibt es Vorteile die sich auf die Einkommensteuer auswirken. Bei einer 450 Euro/geringfügigen Beschäftigung beispielsweise wirkt sich der Verdienst – sofern das Einkommen eine bestimmte Verdienstgrenze nicht überschreitet – nicht auf die Einkommensteuer aus und ist somit steuerfrei für den Arbeitnehmer. Hingegen bei freiberuflichen/selbstständigen sowie Jobs auf Lohnsteuerklasse 6 muss die Steuer entsprechend abgeführt werden.

 

Was ist bei einem Nebenjob neben dem Beruf zu beachten?

Wichtig zu beachten ist, dass eine Nebentätigkeit der Zustimmung des Arbeitgebers bedarf und in vielen Arbeitsverträgen bereits festgelegt ist. Die Höchstarbeitszeit von bis zu 10 Stunden sollte nicht überschritten werden und auch die Leistungsfähigkeit des Arbeitnehmers gegenüber der Haupttätigkeit sollte nicht erheblich eingeschränkt sein. Ebenso darf es nicht zu einer Interessen- oder Pflichtkollision zwischen Haupt- und Nebentätigkeit kommen.

 

Wie viele Nebenjobs darf ich haben?

Mehrere Minijobs nebeneinander auszuführen ist dann erlaubt, wenn keine versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung besteht. Jedoch darf die Verdienstgrenze von 450 Euro insgesamt nicht überschritten werden, da andernfalls alle Jobs versicherungspflichtig werden und es sich somit nicht mehr um Minijobs handelt.

nach oben



  AMP-Version von "Fragen zum Nebenjob?"