Ein Nebenjob als „Plan B“ in der Corona-Pandemie

54% der Befragten würden einen Nebenjob in Erwägung ziehen, so die Umfrage der Harvard Business School. Es haben jedoch schon mehrere Expertinnen und Experten darauf hingewiesen, dass ein Nebeneinkommen während der Pandemie nicht nur mehr finanzielle Sicherheit bietet, sondern auch einen Plan B darstellen kann.

Allerdings kommt es darauf an, welchen Nebenjob man ausübt.

Die lukrativsten Nebenjobs

Die (angeblich) lukrativsten Nebenjobs werden oft  in Anzeigen und Popups auf Webseiten beworben. Hier ist aber Vorsicht geboten – wie immer, wenn sich etwas zu gut anhört. Meist erkennt man diese Anzeigen, da ein utopisch guter Verdienst ins Auge sticht:

„15.000€ und mehr pro Monat durch Nebenjob verdienen“

Ja, es gibt solche „Nebenjobs“. Das sind aber dann keine Nebenjobs mehr, sondern Tätigkeiten mit maximalem eigenem Zeiteinsatz – und auf selbständiger Basis oder freiberuflich. Natürlich können Designer, Texter, selbständige Unternehmensberater oder Influencer diese Summen erreichen, wenn Sie jeden Tag hart arbeiten. Natürlich kann sich jeder selbständig machen und ein neues Startup gründen. Mit einem Nebenjob hat das aber nichts zu tun.

Seriöse und echte Nebenjobs

Seriöse oder „echte“ Nebenjobs gibt es jede Menge. Meist sind es Minijobs, die bei 450€ Verdienst im Monat gedeckelt sind. Zwar sind Kellner, Servicekräfte und Helfer bei Veranstaltungen und Messen immer noch weniger gefragt als vor der Pandemie, aber dafür ist die Nachfrage nach Nebenjobbern in vielen anderen Bereichen um ein vielfaches höher, z.B.:

Logistik (Warenverräumung, Regale bestücken, Einpacken, Verpacken, Paketdienste)
Kasse (Kassierer, Kassiererinnen)
Fahrer / Fahrerin (Kurier, Versand, Auslieferungen)

Gefragt sind aber auch Klassiker:

  • Reinigung (Privat, Gebäudereinigung Büro)
  • Büro (Aushilfen und Vertretungen im Office)
  • – Service (Kellner, Bedienungen, Ausschank, Servicekräfte allgemein)

Saisonale Nebenjobs Herbst/Winter 2020
Auch in diesem Jahr wird das Weihnachtsgeschäft wieder Nebenjobber benötigen:

Nebenjob gesucht?

>> Hier finden Sie Nebenjobs in Ihrer Stadt


  Schlagwörter: , ,
  AMP-Version von "Ein Nebenjob als „Plan B“ in der Corona-Pandemie"