Nebenjob als Messebau-Helfer

Wer auf der Suche nach einem Nebenjob als Messebauhelfer ist, sollte sich direkt an einen Messe-Veranstalter wenden, die oft in den örtlichen Tageszeitungen inserieren. In vielen Städten gibt es auch große Messegelände oder immer wiederkehrende Veranstaltungen, auch dort könnte eine Anfrage erfolgreich sein. Zu einem positiven Ergebnis könnte auch die Anfrage bei Konzertveranstaltern, Event-Unternehmen oder Werbeagenturen führen, die Messen, Ausstellungen oder größere Veranstaltungen organisieren.

Der Job ist gut geeignet für Studenten, aber auch für Menschen auf der Suche nach einem Zweiteinkommen. In der Regel werden männliche Bewerber aufgrund der größeren Körperkraft bevorzugt.

Aufgabenbereich

Der Messebauhelfer ist zuständig für den Auf- und Abbau von Ausstellungs- und Messeständen sowie den Zusammen- und Abbau von Einzelteilen oder Konstruktionen, die ausgestellt werden sollen oder der Kundenpräsentation dienen sollen. Die Auftraggeber können daher aus den unterschiedlichsten Branchen kommen. Normalerweise erhält der Messebauhelfer seine Anweisungen von einem erfahrenen Messebauer und führt dessen Aufträge durch, daher braucht er keine branchenspezifischen Kenntnisse mitzubringen.

Häufig gehört zum Nebenjob als Messebauhelfer auch der Transport der Ausrüstung und der Stände von einem Messegelände zum nächsten oder vom Aufbewahrungsort zur Ausstellung und zurück. Oft handelt es sich bei den Ausstellungsstücken um schwere Gegenstände, die schwierig in die Ausstellungsräume zu transportieren sind. Deshalb ist eine genaue Planung der einzelnen Arbeitsschritte im Vorfeld und die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften ein wichtiger Teil der Arbeit als Messebauhelfer.

Voraussetzungen

Es sind keine speziellen Kenntnisse für diesen Nebenjob erforderlich. Die meisten Auftraggeber wünschen sich jedoch handwerkliches Geschick und bevorzugen Bewerber, die aus handwerklichen Berufen beispielsweise aus dem Metall- oder Holzbereich kommen. Für den Transport ist selbstverständlich die entsprechende Fahrerlaubnis notwendig, unter Umständen reicht der normale Pkw-Führerschein nicht und es ist ein Lkw-Führerschein notwendig.

Oft handelt es sich bei diesem Nebenjob um harte, körperliche Arbeit durch das Tragen schwerer Aufbauteile oder Ausstellungsstücke. Das sollte dem Bewerber für diesen Nebenjob klar sein. Da der Auf- bzw. Abbau von Messe-Ständen häufig unter großem Zeitdruck erfolgen muss, wird von den Bewerbern für diesen Nebenjob erwartet, dass sie zügig und mit großer Sorgfalt arbeiten. Das nötige Handwerkszeug und eine ggf. notwendige Schutzkleidung werden in der Regel von den Auftraggebern gestellt.

Arbeitszeiten

Je nach Art der Messe oder Ausstellung, für die der Messebauhelfer engagiert wird, können die Arbeitszeiten unterschiedlich sein. Häufig müssen die Ausstellungsstücke schon in den Nachtstunden transportiert und auch auf- oder abgebaut werden. Vielfach erfordert dieser Job auch Arbeitszeiten am Wochenende, aber das ist abhängig von den Aufbauzeiten, die die Messe-Veranstalter vorgeben und den Öffnungszeiten der entsprechenden Messen oder Ausstellungen.

Verdienstmöglichkeiten

In der Regel wird der Nebenjob als Messebauhelfer oder Monteur stundenweise abgerechnet, der Verdienst liegt etwa bei 15 Euro pro Stunde. Schwankungen sind möglich, oft auch abhängig vom Umfang der zu erwartenden Arbeit und der Sorgfalt, mit der einzelne Ausstellungsstücke behandelt werden müssen.


Einsatzort:  Leverkusen
Zur Verstärkung unseres Planungsteams suchen wir einen weiteren CAD-Zeichner für Designentwürfe und Baukonstruktionen (m/w/d).
Nebenjob Leverkusen CAD-Zeichner Messebau Messestände Festanstellung

Einsatzort:  Leverkusen
Zur Verstärkung unseres Planungsteams suchen wir einen Projektleiter (m/w/d) für die Abwicklung von Messeprojekten in Festanstellung.
Nebenjob Leverkusen Projektleiter Messebau Messestände Festanstellung

Einsatzort:  Filderstadt
Exportsachbearbeiter m/w/d Vertriebsinnendienst in Filderstadt gesucht!
Nebenjob Filderstadt Exportsachbearbeiter m/w/d Vertriebsinnendienst